Tourismusverband Potsdam Tourismusverband Potsdam
Gruppenreise Potsdam

Schloss Cecilienhof

Schloss CecilienhofAm Heiligen See liegt idyllisch, inmitten des Neuen Gartens, Schloss Cecilienhof. Als letztes Bauwerk der Hohenzollern wurde es nach einem Entwurf von P. Schultze – Naumburg 1913/17 im Stil eines englischen Landsitzes für den Kronprinzen errichtet. Seinen Namen erhielt es nach der Gattin des Kronprinzen. Vom 17. Juli bis 2. August 1945 fand hier die Konferenz der Siegermächte statt. Die Regierungschefs der USA (Truman), Großbritanniens (Churchill, Attlee) und der Sowjetunion (Stalin) berieten und entschieden am runden Tisch des Sitzungszimmers über das Schicksal des besiegten Deutschlands. Das am 2. August 1945 unterzeichnete „Potsdamer Abkommen“ ist in die Geschichte eingegangen.

Potsdamer Konferenz

Im Sommer 1945 treffen sich im Schloss Cecilienhof Potsdam Vertreter der Alliierten Großbritannien, USA und UdSSR, um über die weiteren Geschicke des ehemaligen Kriegsgegners Deutschland zu entscheiden. An der Konferenz nehmen teil: der sowjetische Herrscher Josef Stalin, der Nachfolger des im April 1945 verstorbenen US-Präsidenten Roosevelt, Harry S. Truman, und der britische Premierminister Winston Churchill, der nach den Wahlen Ende Juli von Clement Attlee abgelöst wird. In den Tagen vom 17. Juli bis zum 2. August 1945 suchen sie nach Leitlinien für die kommenden Jahre. In den Verhandlungen wird schnell klar, dass die ehemals durch den Krieg gegen Deutschland Verbündeten nun Konkurrenten um die Vorherrschaft in Europa sind.