Tourismusverband Potsdam Tourismusverband Potsdam
Gruppenreise Potsdam

J wie …

Jagdschloss am Stern l Jägertor l Jan-Bouman-Haus

Jagdschloss Stern

Der einfache 1730 bis 1733 errichtete Backsteinbau in der Parforceheide diente Friedrich Wilhelm I., der „Soldatenkönig“, als Jagdschloss. Der schlichte Bau ist das einzige Schloss, das für den Soldatenkönig entstand, und frühestes Beispiel holländisch-bürgerlicher Architektur in Potsdam. Das Jagdschloss Stern gehört zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Geöffnet sonntags von 10 bis 16 Uhr –  und jeden zweiten Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr.
Informationen unter: http://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/jagdschloss-stern/


 

Jägertor

Das Jägertor ist das älteste der noch vorhandenen Potsdamer Stadttore. Dennoch ist es kaum zu übersehen, weil es schräg zum Verlauf der damaligen Stadtmauer errichtet wurde. Dadurch gibt es der Lindenstraße einen wirkungsvollen Abschluß. Die Plastik auf dem Tor stellt Hunde dar, die einen Hirsch stellen. Kein Zweifel: Durch dieses Tor ritt man zur Jagd.


 

Jan-Bouman-Haus

Das fast 270 Jahre alte Holländische Viertel gehört zu den beeindruckendsten Wohnquartieren Potsdams. Eines der roten Ziegelhäuser mit typischem holländischen Giebel steht als Museum zum Besuch offen.
Erzählt wird darin die Baugeschichte des Viertels einschließlich der aufwändigen Sanierungsmaßnahmen in den vergangenen Jahren. Begehbar sind die drei Stockwerke des Hauses und der Garten samt Wirtschaftsgebäude. Jan Bouman kam als junger Baumeister aus den Niederlanden nach Potsdam und wurde hier ein bedeutender Architekt. Unterhalten wird das Museum vom Förderverein zur Pflege Niederländischer Kultur in Potsdam e.V.