[Zurück]

Potsdamer Schlössernacht 2017

Unter dem Motto „Das Staunen kehrt zurück“ übernimmt die Kultur im Park GmbH in den kommenden fünf Jahren die künstlerische und organisatorische Verantwortung für die Potsdamer Schlössernacht. Die Kultur im Park GmbH ist eine Neugründung der beiden Berliner Agenturen Media Pool und Runze & Casper. Die beiden vereinen langjähriges Knowhow im Veranstaltungsbereich und im Marketing. Die Media Pool Veranstaltungs-Service GmbH führt seit 25 Jahren Großveranstaltungen – wie Bürgerfeste für das Humboldt Forum und das Bundespresseamt oder „25 Jahre Mauerfall“ – durch. Die Runze & Casper Werbeagentur GmbH ist auf Standortmarketing spezialisiert, konzipiert Marketingstrategien für Gartenschauen und organisiert Bürgerfeste wie die Eröffnung des Tempelhofer Feldes oder das Besucherprogramm des Olympiastadions Berlin.

Die Schlössernacht findet am Sonnabend, 19. August, statt. Schon am Freitag, 18. August, stimmt das Vorabendkonzert mit dem Star-Geiger Daniel Hope auf das Ereignis ein.

Höhepunkte der Schlössernacht
Die kulturellen Hauptattraktionen werden zum ersten Mal in Potsdam zu sehen sein und jährlich wechseln, verspricht der Veranstalter. Einige Highlights stehen fest. Die Künstlergruppe Quidam aus Frankreich hat mit ihren Inszenierungen in mehr als 40 Ländern Besucher verzaubert. Am Schloss Sanssouci präsentiert sie ihre einzigartige Kreation FierS à Cheval – ein Spiel mit tanzenden Geschöpfen aus Luft, Licht und Seide.

Mit ihren „menschlichen Mobiles“ sorgt die französische Compagnie Transe Express seit Jahren für viel Aufsehen. Musiker in bunten Uniformen marschieren auf und locken das Publikum zur Orangerie. Wie von Geisterhand erhebt sich plötzlich das Orchester in schwindelerregende Höhe.

Die Fassade des Neuen Palais wird in Licht-Bilder einer Sandmalerin getaucht. Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya, einer der besten Sandkünstlerinnen der Welt, entstehen vergängliche Bilder, die eigens für die Schlössernacht kreiert werden. „Wir freuen uns, das Publikum mit hochkarätigen Künstlergruppen, die noch nie in Sanssouci waren, verzaubern zu können“, sagt Siegfried Paul, der künstlerische Leiter der Kultur im Park GmbH. „Das Programm wird ständig erweitert. Es lohnt sich also, regelmäßig auf der Website nachzuschauen, welche attraktiven Programmpunkte wir ergänzt haben.“ Der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, fügt hinzu: „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu. Hier wird eine gute Idee weiterentwickelt. Die Schlössernacht ist in den vergangenen 18 Jahren zu einer unverzichtbaren Marke geworden. Mit einem frischen Konzept und jährlich wechselnden Inhalten ist nun dafür gesorgt, dass die Veranstaltung erneut an Format und viel Publikum gewinnt.“

Der Kartenvorverkauf ist angelaufen.